Kontakt:

Kontakt@shibari.nrw

oder nutzt mein Kontaktformular.

s h i b a r i . n r w
s h i b a r i . n r w

Ebi shibari Progression

Ebi Shibari ist eine traditionelle Technik.

In dieser Ausführung ist eine Progression in andere Fesselungen möglich. Das ist bei herkömmlichen Methode schwierig.

Es ist eine belastende Technik für das Model und das Seil. Das taffe Model in diesem Fall ist Contraire.

Die Progression ist mit Absicht dicht über dem Boden durchgeführt worden.

 

 

Start mit einem TK, bei dem man eine Tsuri Line frontal befestigen kann. Z.b. Tasuki TK

Eine Fußschlaufe mit der Hüfte verbinden. Daran wird später ein Tsuri Seil befestigt. Also sollte beides sitzen.

Nochmal im Detail

Das Hauptzuri Seil wird von der Beinfesselung zum TK und dann zurück zur Fußschlaufe gezogen. Dann wird das Model wie ein Ebi (Shrimp) zusammengeklappt und diese Stellung fixiert.

 

Nochmal im Detail

Die Ebi Suspension endet hier...

(schont Euer Seil und zieht das Model nicht am Tsuri Seil hoch)

Für erfahren Models und Rigger geht es weiter in die Inversion. Das 2. Tsuriseil ist ebenfalls am Hüftseil befestigt.

Die Ebiposition löst sich wenn das 1. Tsuriseil entfernt wird.

Sakasa koshi tsuri

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Shibari NRW